Digitaler Maoismus

Categories2010

“Ich sage das nicht gern, aber wenn Leute ständig neue Videos online stellen und der Menge gefallen müssen, gibt es für sie keine Pause, um sich weiterzuentwickeln. So kommt es unter dem Banner der Offenheit zu einem Verlust an Kreativität. Offenheit für alle ist wunderbar, aber diese Art von Offenheit ist eine Abstraktion, die am wirklichen Leben vorbeigeht.” Jaron Lanier über Ausbeutung und Schwarmintelligenz

Okay, irgendwie betrifft mich das auch, obwohl ich kaum youtube gucke – vieles dort ist nur grauenhaft schlecht. Ich verstehe das Wort Video eher auch als Synonym für andere Dinge der schönen neuen vituellen Kultur.  😀  😛  B)

Netzkultur: Der digitale Maoismus ist zu Ende

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen