Türme überm Tal

Categories2010

Nach “Eck, Dreck, Schneck und du bist weg”, “Die Lüge lebt”, “In der Schwebe”, “Lichtscheid lichter Loh” und “Rosenduft und Mundgeruch” nun “Türme überm Tal”; Lesungen an ungewöhnlichen Ort und Themen.

“Türme überm Tal” ist eine literarisch-musikalische Turmtour mit drei Bussen im Rahmen der Lesereihe “Wuppertal liest”. Drei historische Stadtbusse mit knallroten Kunstledersitzen fahren verschiedene Türme in und um Wuppertal an, und dabei spielen zwei Akkordeonspieler auf und sechs Autoren lesen Texte aus eigener und aus fremder Feder.

Wie steile Zähne ragen sie auf, die Türme überm Wuppertal, zwinkern den Menschlein drunten in den Niederungen des Tals zu und raunen sich nachts Gedichte zu. Seit jeher pflegen Türme eine besondere Liaison mit der Literatur, verhelfen zu elfenbeinturm-enger Einkehr und gleichzeitig zu Weitblick, Überblick und Ausblick. Aber Türme stehen auch für den bitteren Ernst von Abgrenzungen und Abschottungen, wie Wuppertal sie in Lutz van Dijks “Romeo und Jabulile” zu lesen bekommt.

Mit Guntram Balzer, Michael Heinrich, Dieter Jandt, Ulrich Land, Nina Liesegang, Hans Werner Otto. Und Ute Völker und Florian Stadler als Musiker.

Freitag, 23. April 2010, 19.30 Uhr, Wuppertal
Abfahrt: 19.30 Uhr, Hauptbahnhof Wuppertal, Bushaltestelle 9
Rückkehr: ca. 23.00 Uhr
Fahrpreis (inklusive zweier Freigetränke): 10 €
Anmeldung dringend empfohlen! Unter: dieterjandt@aol.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen