Nur die Sonne war Zeuge

Categories2010

In dem Film „Nur die Sonne war Zeuge“  (Trailer hier) geht es um Mord. Darum soll es jetzt hier nicht gehen, wohl aber in dem Sinn, das keiner etwas gesehen hat, das etwas so ruhig und unschuldig zurückbleibt wie vor der Tat und Aktion.

Vor einigen Tagen war hier im Blog von der Eröffnung des ersten temporären, mobilen Kunstmuseums in Erkrath zu lesen. Was manche aufgrund des Publikationsdatum als Aprilscherz abgetan haben, diese Interpretationsmöglichkeit war bewußt so angelegt worden, war aber keiner. Diese Veranstaltung hat tatsächlich tatgefunden. Und „nur die Sonne war Zeuge“ und paar Vögel, Osterhasen auf dem Heimweg etc.

Bilder
Bilder

Update: Noch immer ist die Sonne Zeuge, einer Strasse inmitten von Langeweile und Ödnis. Das wird  nicht besser, dadurch das dieses Bauwerk kurz vor der Vollendung und Verkehrsübergabe steht. Manches wird nie etwas, das gilt auch für Kulturinstituationen, die die Welt beglücken möchten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen