Kalte Wut

Categories2010

Ende Dezember 1979 gab es aus der Stadthalle Köln-Mülheim die letzte Radiothek. Ich hatte lange Jahre eine Cassettenaufnahme dieser Veranstaltung. Recht spät am am Abend trat die Bluesband Das dritte Ohr und sang einen irren langsamen Blues mit dem Titel “Kalte Wut”. Ich höre immer noch die beinahe heisere Stimme des Sängers Udo Wolff.

Kalte Wut umflirrt mich auch, als ich folgendes in SZ (8./9. Mai, S.25) las: “Als wahrscheinlich gilt, dass die ultraschnellen Handelscomputer von Banken und Investmentfirmen eine erhebliche Rolle bei dem Absturz spielten. Die Großrechner sind so programmiert, dass sie auf Stresssignale reagieren. Am Donnerstagmittag registrierten die Systeme einen massiven Wertverlust des Euro gegenüber dem japanischen Yen. Dies werteten sie als Indikator dafür, dass Investoren riskante Handelspositionen auflösten. Schlagartig gaben die Computer Millionen von Verkaufsordern ab.
Als dann die Kurse unerwartet heftig einbrachen, schalteten sich einige Rechner aus, eigentlich eine Vorsichtsmaßnahme. Am Donnerstag führte dies jedoch dazu, dass das Handelsvolumen drastisch schrumpfte und sich praktisch keine Käufer mehr fanden. Verschärft wurde die Situation dadurch, dass die Computer während einer Aussetzung für einzelne Aktien an der New Yorker Börse (NYSE) auf andere Handelsplattformen auswichen.”

Handlungen und Handlungsabläufe innerhalb autonomer Systeme verselbstständigten sich hier. Es entstehen so neue Agitationsmuster, die konträr zur ursprünglichen Programmierung sind und entfalteten ein Zerstörungspotential. Unglaublich, auch dies eine Form des strapazierten Wortes GAU.

Da drängen sich mir außerdem Bilder und Bedrohungszenarien aus dem kalten Krieg auf. Nur das die Systeme damals noch nicht so viel Macht hatten. Es gab immer noch die vielbeschriebenen Schlüssel, die vom Menschen gedreht werden mussten. Dieser steht heute nur noch neben den Monitoren und ist gegen die Schnelligkeit virtueller Entscheidungen machtlos. Da muss man den kalten Krieg fast schon als Idylle bezeichnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen