Have You Ever Heard of Wilhelm Reich

Categories2010

Nein? Der war Österreicher, Jude, Universalgenie. Psychoanalytiker. Freud-Schüler. Sex-Doktor. Regenmacher, Ufologe und Entdecker der Orgonenergie. Nein, ich gleite jetzt nicht in die Esoterik ab. Die Beatniks haben Reich verehrt – und später dann die 68er. Ich bin da ein paar Jahre zu jung. Da ging es vor allem um die Kraft des Sex, um den Zusammenhang zwischen Triebunterdrückung und Faschismus.

“Have You Ever Heard Of Wilhelm Reich?” hat der Münchner Hörspielautor Andreas Ammer zusammen mit Console, dem Weilheimer Elektro-Tüftler Martin Gretschmann plus Band, geschrieben und produziert – ein Hörspiel, eine DVD im Schuber über einen Bericht in Deutschlandradio Kultur mir in die Ohren gefallen. Dabei gehen die Autoren nicht biographisch vor, eigentlich behandeln sie nur den letzten Lebensabschnitt, jenen schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn, indem sich Reich mit dem FBI anlegt, Briefe an den Präsidenten schreibt, etc.

Jenseits der Thematik entsteht so ein interessantes Klangstück – man muss über Reich nichts wissen, am Ende der Klangcollagen hat man zwar kein biographisches Wissen über den Protagonisten, aber eine Ahnung, das dies ein interessanter Mensch gewesen sein könnte.

Aber was ist die Orgonenergie? Eine heilsame Strahlung, glaubt Reich, kosmisch, Strahlung, die den Körper durchdringt und  durch den Orgasmus in Fluss gehalten wird. Es wird jetzt, milde gesagt, etwas versponnen. Reich glaubt, diese Energie einfangen zu können, zu therapeutischen Zwecken, erfindet zu diesem Zweck einen speziell ausgeschlagenen Kasten, den Orgon-Akkumulator, einen Glücklichmacher, für den man im Netz immer noch zahlreiche Bauanleitungen findet. Glücklichmacher, das klingt verdammt gut und könnte sich in Krisenzeiten gut verkaufen. Na denn, fangen wir an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen