Saft Royal

Categories2011

Ja, das ist es, das ist der Saft, der Königinnen macht; ob von Pollen, oder ein “bisschen gepresster Apfel, Sellerie oder Brokkoli”. Die Vitamine springen, das Lebensgefühl, marketingbedingt, steigt und uns geht es sofort besser …

Darüber schreibt die SZ heute (17.Februar 2010, Seite 3 – alles ist korrekt zitiert); im Blick eine beschleunigte Generation, für die Zeit immer nur Aktivitäts-Zeit und nie Ruhe-Zeit ist. Dabei verschwindet etwa der Akt von Obstschälen und folgendem manuellen Pressvorgang. Es wird geschüttet, hineingeschüttet, immer nur repariert und dieser Vorgang bekommt etwas manisches in seinem verzweifelten Handlungsaktionismus.

Vor zehn Jahren habe ich mit den Autoren Ulrich Land und Dieter Jandt ein Hörspiel mit dem Titel “KöNIXkinder” (unveröffentlicht) geschrieben, eingeschlossen darin lyrische Atmosphären von NRWs erster Einkaufsstrasse. Dort heisst es …

“(…)
Abendveranstaltung
Und wieder schwimme
ich in Leder
und Kunststoff-
Hose mit Schultertasche
von Moschino-Band
zusammengehalten
über Stiefel, Schuhe,
Plattfüße, Zehengänger-
Innen in Nylon gepreßt als
Kontrast eine Deichmann-Tüte
und falsch angewendete
Modalverben zwischen den Lippen: auf der
Rolltreppe häufen sich
hautnahe Berührungen
und was tragen wir
morgen – die roten Stiefel
das Plastikkostüm
die Totenmaske
(…)”

Gültigkeit? Immer noch!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen