Landtanz im Pott

In das Landleben gemischte Choreographie, Farben, Stoffe, Bewegungen und Kleiungsstücke, die so scheinbar nicht in die vorstädtischen Gebilde der bäuerlichen Lebensmittelproduktion passen. Für LandTanz werden nun fünf Bauernhöfe im Ruhrgebiet in den nächsten Wochen zum Ort für Tanz, Schauspiel, Musik und Performance; ein spannendes Experiment mit vielfältigen Möglichkeiten, das heute abend startet. Ein paar Eindrücke der letzten Proben folgt im Anschluß.

Bauernhof am Mechtenberg – Am Mechtenberg 5 – 45309 Essen
Freitag, 16.09.2011 – 19.00 Uhr
Samstag, 17.09.2011 – 18.30 Uhr

Hof Mertin – Bönninghauser Straße 5 – 44329 Dortmund-Grevel
Sonntag, 18.09.2011 – 18.30 Uhr

Trantenrother Hof – Trantenrother Weg 25 – 58455 Witten
Freitag, 23.09.2011 – 18.30 Uhr

Hof Schulze-Vellinghausen – Vellinghauser Straße 53 – 44289 Dortmund-Sölde
Samstag, 24.09.2011 – 11.00 – 18.00 Uhr – Symposium
im Anschluss: Vorstellung auf Hof Schulte
Hof Schulte (Haus Rutenborn) – Dorfstraße 39 – 58239 Schwerte
Samstag, 24.09.2011 – 18.30 Uhr

Lokal Hafenliebe – Mathiesstraße 14-16 – 44147 Dortmund
Sonntag, 25.09.2011 – 19.00 Uhr
Dokumentationsfilme und Foto-Ausstellung „Sanctuary“ / Eintritt frei

Weitere Informationen hier oder unter www.artscenico.de und auch als Beitrag bei Deutschlandradio Kultur vom 19.09.2011.

Das Projekt „LandTanz“, oder wie es so schön auch als „Lebendiges Gemälde abseits postindustrieller Hinterlassenschaften“ bezeichnet wurde, gibt es nun auch als ein Foto- und Kunstbuch. Gewissermaßen zum Nacherleben.