Kohle für alle!

Categories2012

Nicht nur Oberhausen ist pleite. Geld gibt es nie genug. (Einwurf: Doch, gestern gab es 529 500 000 000 €) Lässt sich das nicht mal ändern? Wäre es nicht schön, die Kontrolle über das Geld zu gewinnen? Könnten wir nicht unser eigenes Geld drucken? Doch, können wir. Die geheimagentur, das Theater Oberhausen und ein ganzes Netzwerk an Partnern gründen eine eigene Bank: die Schwarzbank. Unterstützt und beraten wird die Schwarzbank von ExpertInnen der Banco Palmas, die in Fortaleza, Brasilien, erfolgreich eine eigene Währung eingeführt hat und ihre Geschäfte dort ausgerechnet von einem ehemaligen Theater aus betreibt.

Am Abend des 16.03.2012 wird die Schwarzbank eine eigene Währung für Oberhausen ausgeben: Kohle. Und in den folgenden zwei Wochen ist das Geld hoffentlich weniger knapp. Ganz Oberhausen hat die Taschen voller Kohle und verteilt das Geld in der Stadt: für Erdbeerschnitten und für Tätowierungen und für Theaterkarten, etc. Let’s make money! also – aber nicht für den Ex-Bundespräsidenten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen