Kohle für alle

Auf der Zeche Zollverein wird wieder Kohle gebunkert: Vom 15. April bis 24. November zeigt das Ruhr Museum in Essen Ausstellung „Kohle.Global – Eine Reise in die Reviere der anderen“.

Nie zuvor wurde so viel Kohle abgebaut, befördert und verbraucht wie heute. Nahezu jedes dritte Land der Erde ist Kohleproduzent, fast alle Staaten sind Kohleverbraucher. „Kohle.Global“ zeigt die Gegenwart der Kohle und ihre Entstehung im Zuge der Erdgeschichte. Sie stellt die pflanzlichen Produzenten der fossilen Energiequelle und die Produzenten auf dem Kohle-Weltmarkt, die Wanderung der Kontinente mit ihren Kohlelagerstätten und die Transportwege der Kohle aus den globalen Kohlerevieren zum Verbraucher vor. Und sie visualisiert die Kohlelandschaften der Gegenwart mit riesigen Tagebauen, Megastädten und rauchenden Schornsteinen.“Kohle.Global“ ist eine Weltreise zu den Kohlerevieren der anderen. Und vielleicht auch zu den eigenen.

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.