Am Tag des Regenschirms

Categories2015

Am Tage des Regenschirm wird diesem offenbar ebensowenig vertraut, wie dem berühmten Comiczitat, das einem der Himmel nicht auf den Kopf fallen werde. Jedenfalls finde ich im Einkaufswagen an diesem Morgen hinter mir jede Menge Kopfdämpfer in Form von 5 Flaschen Killepitsch, jedem alkoholischen Düsseldorfer Süßzeug. Dabei ist es 9 Uhr am Morgen. Und doch macht diese Situation natürlich Sinn. Denn das Brauchtumfest Karneval steht unmittelbar vor der Tür, über das mir eine gute Freundin neulich schrieb: „Febr. ist zwar der kürzeste Monat, aber dafür seit Alters her schon immer mit viel Feierei verbunden gewesen. Bevor die Fastenwochen (40!) beginnen, nochmals richtig auf den Putz hauen, den Winter verabschieden (bisken vorgegriffen, aber wie das Landvolk halt so is, gell) und optimistisch die ersten Frühlingsboten aufspüren und sich daran erfreuen. höhö.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen