Duisburg, Karl-Lehr-Straße

Es gibt keine Zufälle. Da steht am Tunneleingang in der Karl-Lehr-Straße in Duisburg auf einer Plakatwand „Die Welt war noch nie so unfertig. Gib Ihr Biß.“ Was relativ harmlos als Werbesprüchlein daherkommt, kommt an dieser Stelle einer Provokation gleich, denn im und am Tunnel starben vor 5 Jahren während der Love-Parade am 24. Juli 2010 21 Menschen und Hunderte weitere wurden verletzt. Der Wunsch „Groß, größer, am größten zu sein, wie Andreas Roßmann treffend damals in der FAZ schrieb, liessen eine Veranstaltung als „wesentlicher Bestandteil des Ruhr-2010-Programms“ (WAZ 23.01.2010) zu, die Duisburg nicht wirklich stemmen, aber noch weniger absagen konnte und durfte. Und jetzt wieder so ein formulierter Gestaltungswille an einem Ort, wo eben das schon einmal gescheitert ist. Oje! Denn schon vor über 5 Jahren hieß es vollmundig: „Eine richtige Metropole kann das stemmen“. Aber und das wurde eben nicht gesagt; auch ein Nein-Sagen ist immer auch zu stemmen und ist zudem sogar mutiger, meine ich. Gell, Herr Gorny!!

www.stiftung-duisburg-24-7-2010.de/