Das Putensteak

Categories2016

In meiner Eigenschaft als Lifestyleblogger möchte ich euch heute ein neues Produkt vorstellen: das Putensteak. Kennt ihr, schon gehört davon oder gegessen. Soll ja lecker schmecken …

Natürlich kennt das jeder. Aber jetzt ist mir der Geschmack endgültig verdorben worden als ich heute über diese Anzeige der deutschen Gefügelwirtschaft gestossen bin. Und liebe Gefügelwirtschaft – warum sollte ich mich aufgrund dieser Anzeige für euer Produkt begeistern. Ich sehe eine kritische blickende Frau mittleren Alters vor einem leeren Teller, die in theoretischem Dialog mit dem Fotografen – in einer Person auch mit der Restaurantfachkraft – steht. Und die sitzende Person soll wahrscheinlich auch ich als Gast sein. Und dann? Also warte ich auf eine Antwort. Die dann in der Art sein soll, daß mein Putensteak natürlich aus dem besten Geflügelland der Welt kommt.

Aber diese Frau auf dem Bild hat eigentlich Kopfschmerzen. So sieht sie aus. Sie aber nimmt Togal. Sie fragt nur proforma und nach dem Foto verläßt sie schnell das Restaurant. Geht Irgendwo hin. Und übergibt sich sich. Wahrscheinlich. Und ich schlage mal den Begriff Vegetarier nach. MAHLZEIT!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen