Pottkieker

Categories2016

Gerade fühle ich mich in einem Zug der deutschen Bahn dem Qualitätsmanagement verplichtet. Und ringe mit mir ob einer treffenden Speisebewertung – aber nur optischer Natur, denn eigentlich bin ich satt. Also wird es keine Erst- und dann auch keine weitere Kontaktaufnahme in Form einer sprachlichen Konstruktion wie etwa „Sieht lecker aus. Kann ich das mal probieren“ geben. Parallel dazu kommt mir dann plötzlich der Begriff „Pottkieker“ – vielleicht aus perspektivischen Gründen – in den Sinn und die Erinnerung an die gleichnamige dickflüssige Sättigungsreihe bei Aldi Nord; Eintöpfe diverser Geschmacksrichtungen in 800 g Dosen. War irgendwann mal lecker … Ich fahre immer wieder gerne Zug.