Vive le Moment

Categories2017

Zugegeben, eine sehr mehrdeutige Situation; das Chillen (zur Frühstückszeit), die Festivalsituation und der wegtrottende Hund/Wolf, zoologisch von unbestimmter Art. Auf jeden Fall haben alle Beteiligten etwas von dieser Situation. Vielleicht ist das Tier entlaufen und, weil genetisch bedingt, auf Spuren- oder Fresssuche. Oder auch schon fertig und erfolgreich damit. Und im hedonistischem Festival merkt man gar nicht, das plötzlich jemand fehlt. Genauso beim Chillen. Da ist jemand pinckeln gegangen … und kommt nicht wieder. Man lebt den Moment. Man leckt sich die Zähne. Sieht zumindestens so aus.