Kirgisistan

In meinem 2012 erschienenen Buch über ein kleines Land in Südosteuropa finden sich im Vorwort die folgenden, sehr treffenden Worte: „Albanien? Warum fährst Du nach Albanien, wurde ich mehrfach im Vorfeld der Reise gefragt. Ist es so, dass vermeintlich weiße Flecken vielen Zeitgenossen Kopfschmerzen bereiten?“ Und per Copy & Paste lässt sich dieser Satz im Prinzip jetzt auch hier als Einleitung gebrauchen. Mit dem kleinen Unterschied, das über Kirgisistan als Land fast nichts bekannt ist. Weder die Lage, kaum irgendetwas Geschichtliches und erst recht nicht, das das Land heute die stabilste Demokratie in Mittelasien ist. Und Stabilität macht in der Regel kaum Lärm. Es handelt sich also bei diesem Land erst einmal wissenstechnisch um einen sehr weißen, weißen Fleck, der dann natürlich ganz schnell in der Weltgeschichte mitspielt. Da Hochgebirgsland nämlich in Sachen Wasser. Zum Leidwesen der Nachbarn Usbekistan, Turkmenistan und Kasachstan. Ersteres bringt aber eine großartige und bisher kaum erschlossene Natur hervor. Schon deswegen würde es sich lohnen wiederzukommen. Über den Flughafen in der Hauptstadt Bischkek, dessen Anzeigetafeln für alle Flüge lediglich ein statisches Monitorbild zeigen.

Guntram Walter: Kirgistan
100 Seiten, vierfarbig,
28 × 20 cm, broschiert,
print-on-demand
ISBN 978-3-942974-46-2
edition dpe

Auch im iBookstore von Apple erhältlich
und im ePub-Format hier.

Weitere Artikel zum Thema
Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.