Komplett

Categories2018

Zugegebenerweise ist die ideologische Einordnung des Plakates nicht ganz eindeutig. Rechts außen wäre da der althergebrachte Mutterschaftgedanke, worauf “Zeit online” in einem Artikel hinwies. Dann ist da noch im eher linken Spektrum die Selbstbestimmung der Frau zu nennen und drittens der eher unpolitische, scheinbar helfende Kapitalismus, der sich prima mit zwei bekannten, aber dämlichen, Werbeslogans wie “Nichts ist unmöglich” oder “Geht nicht, gibt’s nicht” beschreiben lässt. Letzteres gipfelt dann in dem ungeheuerlichen Schlußsatz “Sie haben uns komplett gemacht.” Und alles zuvor trieft in vermeintlicher Demut. Hey hey!! Welch ein krude Vorstellung wenn nur ein Ganzes Lebensglück ist; das Eindeutige und ein Abweichen von der Norm falsch ist – das zukünftige China lässt grüßen. Und wer definiert eigentlich was und welche Rolle spielt auch das eigene Kopfkino, das hier auf dem Plakat wunderbar eingefangen werden soll. Wahrscheinlich sogar erfolgreich.

Und wenn es im übrigen in der #metoo Debatte um Herrschaftsverhältnisse geht, wäre es an der Zeit auch an dieser Stelle einmal genau hinzuschauen. Denn auch darum geht es hier – um das Ausnützen von Macht und Notlagen. Der Sexualwissenschaftler Dr. Christoph Joseph Ahlers bringt es in seinem Buch “Der Himmel auf Erden” gut auf den Punkt: “Es muss auf den Punkt etwas stattfinden, funktionieren, klappen und – im wörtlichen Sinne – etwas dabei ‘herauskommen’. Beim Mann das Sperma, bei der Frau das Baby.” Leistungsdruck pur.

“Mittlerweile belegen auch Studien, dass verordneter Kalendersex im Rahmen reproduktionsmedizinischer Behandlungen konkret beziehungsgefährdend sein kann. Nach einer Umfrage der Ruhr-Universität Bochum gaben 80 Prozent der Patientinnen an, dass die emotionalen Kosten einer Kinderwunschbehandlung »hoch oder sehr hoch« seien, und viele Paare überstehen diese Behandlung nicht als Paar. So verkehrt sich der Prozess gegen sich selbst! Am Ende gibt es womöglich mit geringer Wahrscheinlichkeit ein Baby, das mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Elternpaar mehr hat.”

Und wie war das dann mit dem Komplett? Oder ist das Komplett doch etwas anderes? Die pure Selbstbestimmung? Oder …