Der 1000ste

Hier, jetzt; der 1000ste Eintrag im Blog. Jubiläum! Ich habe Jubiläum und darauf schenke ich mir jetzt einen Kuchen und zwar ohne Sorge und Angst vor Kalorien wie man es vielleicht aus der ästhetischen Kleberei am Kucheneck herauslesen könnte. Oder

Herzlich willkommen in der Schleife

Herzlich willkommen in der Welt des Immergleichen, der Wiederholungen und Schleifen. Dazu gehört der Weihnachtsteller – mit und ohne Add-Ons, dazu gehört das perfekte Weihnachtsausfit, dessen Schönheit und Sinnfreiheit von der Bloggerwelt – garantiert absichtslos – jetzt überall beschworen wird.

Produkttest

Da auch das private Leben längst zur Marke geworden ist über die ausschliesslich nach Gesetzen der Ökonomie entschieden wird – dem Internet sei Dank – verwundern mich Sätze wie der folgende schon lange nicht mehr. “Macht etwas aus eurem Leben

Der Suppenkasper

Das Wesen des Suppenkaspers ist die der grundlegenden Verweigerung und nicht die der platten Affirmation von Fortschritt, Umsatz und Gewinn von vielen Blogs, Facebook und Instagram. Das Notorische “meine Suppe ess’ ich nicht!” ist ein extremer Abgrenzungsprozeß gegen alle anderen

Fakten Fakten, Fakten …

Das bin ich ich – und meine Orden. Und jetzt wird es schwierig … jetzt ist “Award-Arbeit” angesagt und das Nachdenken über mich und 11 Fragen, die mir Nina Brenner gestellt hat bezüglich einer Nominierung “Liebster Award”. Einen neuer Orden

Die Mär

Die Mär von den den vielen jungen Frauen, die alle Blogs schreiben – man trifft sie auch in diversen Facebookgruppen, etc. – natürlich, sie haben nichts besseres zu tun. Und nicht wirklich neue Themen. Aber glaube nie dem Gesehenen und

Was in Deutschland üblich ist

Der Protest bleibt draußen und singt und spielt. Das Geld hat sich versteckt und ist nur durch Zugangscodes zu erreichen. Die heißen dann dem Charakter nach Panama Papers. Das ist üblich in Deutschland und auch weltweit und findet sich im

Hurra, ich bin schon 8!!

Hurra, ich bin schon 8!! Und dann habe ich sogar meinen Geburtstag vergessen, den mir der Hashtag #mein1Blogpost wieder ins Gedächtnis gerufen hat. Der war am 2. März 2008 mit der dem Posten des ersten Beitrags über die Vernissage “Zerstörung”

Zwischen Berühmtheiten und Bekannten

Über die Physiognomie von Bloggern fand ich heute einen interessanten Artikel mit dem Titel “Blogger sind ein Mittelding zwischen Berühmtheiten und Bekannten“, den ich aber auch nicht vorenthalten möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen