Minimalismus

Im Web 2.0 wird der Minimalismus des eigenen Lebens maximiert durch das Tun und Lassen dieses Minimals und die Veröffentlichung desselben. In vielen Blogs gibt es Wochenrückblicks der Eigner, außer in diesem, nach dem Motto: Diese Woche habe ich das

Fischkonserve, Pumpernickel und das Eingemachte

In den Köpfen fängt es an, die “nostalogischen Ferien vom gesunden Essen” (SZ) – endlich mal etwas anders; Gurken, Tomaten, Sprossen = ungesund, krankmachend, verdorben. Diese Reihe, Stand 07.06.2011, wird natürlich fortgesetzt. Und als Alternative bleibt nur die industrielle Variante,