Heiliger BimBam

Paketschlangen sind seltsam schweigende Orte – habe ich gerade erst einmal wieder mitgekriegt – aber garantiert nicht von einer meditativen “Bei-sich-sein-Art”, sondern algorithmisch gesteuert wird fieberhaft der Versuch unternommen, wie überbrücke ich jetzt die Störung meiner gegenwärtigen Taktung. Und das bedeutet

Ruf mich nicht an!

Heute morgen bin ich schon beim Zeitunglesen beschimpft worden. Was für ein schöner Tagesanfang. Es zieht mich aber gar nicht runter, denn ich stehe zu meinem Laster, denn ich telefoniere noch. Und zwar gerne. Und so sind solche Sätze  –

Super: LED- Grablicht mit Flackerflamme :-) :-)

Um den prekären Arbeitsverhältnissen zu entkommen, bin ich natürlich gerne Produkttester. Ich male und dichte das Grüne vom Himmel herunter, wie die großen Franzosen des 19. Jahrhunderts Charles Baudelaire, Arthur Rimbaud, usw. – die grüne Fee, der Wermut, der Fenchel

Magic Carpet

Hier habe ich gerade mein Vehikel nach der Wäsche zum Trocknen aufgehangen. Stop, Moment mal! Hääh…? Ja, aber es ist so, denn der Begriff Carpet erfährt derzeit ausgehend von der poetischen orientalischen Variante des fliegenden Teppichs eine eigenwillige Erweiterug. Reden

Schönes Leben

In Zeiten, wo der Kühlschrank weiss, woran ich denke – nein, er weiß natürlich nicht alles, aber dieses in Form einer Blacklist in meiner Systemsteuerung zu definieren, war gelinde gesagt schon einmal eine Herausforderung. Also, diese Vernetzung dieses meines, privaten

Alles unter Kontrolle

Bauten, Kraftwerke eingebettet in Landschaft, mächtige Landmarken, die in zudem in historischem Kontext stehen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe zeigte im Frühsommer 2011 eine Anzahl alter Zechen-Postkarten und manche Einstellungen der Kinodokumenatation “Unter Kontrolle” lassen an diese alten Bilder denken. “Unter Kontrolle”

Placeholder

Das Fax stirbt aus

Die Medianight der schwarzen, grossen, deutschen Volkspartei war gespickt mir schwierigen Fragen. So lautete eine: “Das Fax stirbt aus, was will die CDU dagegen tun”. Ein Glück ist, das Lachen über soviel Wissen noch erlaubt ist. Aber Lachen und Verlachen

Willkommen herrliche Idee

Eigentlich müssten nun statt Geigerzähler Ruderboote ausverkauft sein, man rudert und rudert, jetzt zurück. Der Wellengang ist hoch. Die Mühe schwer und die Sprache ist ein fazinierendes Gebilde, denn nun kapriziert sich dort das Wort “aussetzen”, was nicht nein und

Zeitgenössische Fotografie aus Asien

Zeitgenössische Fotografie hat auch immer etwas dokumentarisches an sich. Jetzt bin ich auf die aserbaidschanische Fotografin Rena Effendi gestolpert, deren Bilder sich gut unter “der Preis von …” subsumieren lassen. Der auch poetische Titel eines ihrer Bücher “Pipe Dreams” zeigt

Mein Papierkorb ist voll

Jaron Lanier würde sicherlich bei dem Titel sich seiner Thesen bestätigt sehen, das im Online Universum nicht die kollektive Intelligenz sondern der digitale Mob am Werk ist und der “amerikanische Autor Nicholas Carr befürchtet, dass durch die vernetzten Maschinen unsere

Nicht in einer Millionen Jahre, sondern jetzt

Vier Fotografen und ein Filmemacher haben ein fotografisches Multimediaprojekt gegen die deutsche Atompolitik gestartet. Unter dem Titel „in a million years“ wollen sie mit ihren Mitteln die wieder aufflammenden Konflikte um Atommüll-Transporte, Laufzeitverlängerung und Atommüll-Lagerung begleiten. Andreas Herzau, Christian Jungeblodt,

Gegenlicht 21

Die Initiatoren von Gegenlicht 21 wollen ein intaktes Stuttgart und die beste Infrastruktur für Bahn, Stadt und Land. Das heisst: leistungsfähig, nachhaltig, menschenfreundlich. All das verspricht ein modernisierter Kopfbahnhof. Der Tiefbahnhof Stuttgart 21 kann das nicht leisten. Mit guten Argumenten

S Einundzwanzig

Sich in eine laufende Diskussion einzuschalten ist immer schwierig, aber heute finde ich in der FAZ unter dem Titel “Fliegt hier bald alles in die Luft?” einen sehr lesenswerten Artikel von Michael Klett, lange Jahre Verleger des Klett.Cotta-Verlages. Ein Satz

Elliott Erwitt

Elliott Erwitt wäre glücklich: Ich kann ihn aber nicht fragen. Die Fuji FinePix Z700EXR ist die erste Kamera mit automatischer Hundegesichtserkennung. Eine Tabelle zeigt außerdem, mit welcher Rasse die Software am besten zusammenarbeitet. Elliott Erwitt hätte die Kamera wahrscheinlich nicht

Journey To The End Of Coal

Es ist eine neue journalistische Form  eine Art Web-online-Reportage, etwas zwischen Spiel, Information und bebildeter Realität. Erschreckende Bilder. Aber vielleicht schauen wir mal 100 Jahre zurück … Online Screening: Journey To The End Of Coal

Kein Störfall

Kein Störfall: Atomkraft ist in, denn ohne Atomstrom kann ich den Blog nicht weiterschreiben. Nach dem Ausfall von Krümmel und zwei weiteren technischen Ungeheuern muss ich Schlimmstes befürchten. Da halte ich es doch mit Nadja. Sonst kommt noch häufiger das

“Home”

Wieder in diesem rätselhaften Land, an den theoretischen Adern des Fortschritts, wo man sich eingerichtet hat: ein Häuschen neben der Autobahn auf der seit der beinahe Fertigstellung vor 10 Jahren immer noch kein Auto verkehrt. Diese ist Rennstrecke des Sohns,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen