Easter Egg

„Easter Egg (engl. für „Osterei“) ist eine Bezeichnung für eine versteckte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen. Formen sind beispielsweise der Gagscreen einer Software oder Geheimlevel eines Computerspiels“ heißt es u.a. bei Wikipedia. Ich meine aber, das es darüber hinaus auch

Ein bisschen Bio-Suppe

Heute möchte ich Euch zwei neue Produkte vorstellen, die ich eben selber gekauft und nicht wie viele Kollegen zugeschickt bekommen habe. Ich werde also testen aus freien Stücken. Suppe und dann noch Bio ist doch in aller Munde. Ja gleich,

Fritzlar

Allgemein bekannt sein dürfte der Spruch „Lügen, das sich die Balken biegen“. Als Kind des öfteren gehört genau wie den mit den kurzen Beinen. Aber die schiefen und gebogenen Balken verfolgten mich heute auf Schritt und Tritt im hessischen Städtchen

Auf dem Einkaufsband vor mir zeigt das Frikassehuhn Bässeerscheinungen.

Geschmackssache

Auf dem Einkaufsband vor mir zeigt das Frikassehuhn Bässeerscheinungen. Es lässt sich nicht wirklich klären ob aus Scham oder wegen des Rampenlichts. Vielleicht ist es auch nur eine Understatementblässe in Erwartung einer baldigen Geschmacksvervollkommnung. Denn wenn es neben sich schaut

Pottkieker

Gerade fühle ich mich in einem Zug der deutschen Bahn dem Qualitätsmanagement verplichtet. Und ringe mit mir ob einer treffenden Speisebewertung – aber nur optischer Natur, denn eigentlich bin ich satt. Also wird es keine Erst- und dann auch keine weitere Kontaktaufnahme

Der Suppenkasper

Das Wesen des Suppenkaspers ist die der grundlegenden Verweigerung und nicht die der platten Affirmation von Fortschritt, Umsatz und Gewinn von vielen Blogs, Facebook und Instagram. Das Notorische „meine Suppe ess’ ich nicht!“ ist ein extremer Abgrenzungsprozeß gegen alle anderen

Du wirst …!

Der so ausgesprochene oder empfundene Satz „Du wirst …!“ ist das Zeichen, das die Bitte, das Gebet oder das Flehen angenommen ist und ist zudem, modern ausgesprochen, ein Belohnungssystem für die vorangegangenen Mühen. Das ist historisch gut biblisch (z.B. bei

Das Putensteak

In meiner Eigenschaft als Lifestyleblogger möchte ich euch heute ein neues Produkt vorstellen: das Putensteak. Kennt ihr, schon gehört davon oder gegessen. Soll ja lecker schmecken … Natürlich kennt das jeder. Aber jetzt ist mir der Geschmack endgültig verdorben worden

Der Bittburger

In meiner Eigenschaft als Lifestyleblogger möchte ich euch heute ein neues Produkt vorstellen: den Bittburger. Habt Ihr noch nie gehört? Dann aber sofort Anstellen zum Probieren. Bei dem Bittburger handelt es sich um ein weiches Brötchen mit mildem Geschmack und

Zeit für ein Date

Wie ich diese Sprüche und Parolen hasse. Aber jetzt bestens zu verstehen, um 19:00 Uhr in der leeren S-Bahn Richtung Duisburg. Und jetzt geweckt und angetriggert; Zeit für … und hier aus der Situation her ergänzt mit dem mir augenblicklich

Grünkohl

Ich habe mir eine dicke Erkältung eingefangen und beim Einkauf fand ich gerade auf meiner Grünkohltüte ein interessantes Smoothierezept. Ist bestimmt eine Vitaminbombe für und gegen die Erkältung. Nur mit den Erdbeeren ist das so eine Sache jetzt. Mutet so

Stalking Weihnachten

Wo gibt es den besten „Mandarinen Royal“ als Aperitif oder Gänsekeule mit Kürbis und Bratapfel, Kartoffelcremesuppe mit Aal-Tatar, gelierte Fischsuppe mit Krabben und Sylter Austern, Foie Gras auf Belugalinsen und Portweingelee und Meerrettich-Mousse mit Rote-Bete-Salat. Folgend dann Tiramisù Festivo mit

Frikadellen

Der VW Amarok hat so sein Päckchen zu tragen: „Wo andere an ihre Grenzen stoßen, bahnt sich der Amarok seinen eigenen Weg. Er kombiniert Geländegängigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit wie kaum ein anderer Pickup.“ Jawohl, dem ist nichts zu zufügen, denn

Mittagspause

Wir wissen nicht, was die nette Squaw in diesem Restaurant für den eiligen Menschen empfiehlt. Wir würden an dieser Stelle vielleicht Döner mit Bisonhackfleisch vermuten und empfehlen, ohne vorher geprüft zuhaben, ob diese Möglichkeit zu der wahren Geschmacksexplosion führt, die

Phantasie

Trüge ich ein schwarz-gelbes Gewand hieße ich vielleicht Willy und wäre ein Lowperformer. Die kostenlosen Fleisch- und Zuckertöpfe (vgl. 2. Mose 16; 2-3) wären mein Reich, die Musik der Fülle und des Genusses umgäbe meine Ohren und das Wort Diät

Grillen

Grillen, okay, derzeit temperaturmäßig unter taubengrauem Himmel sicherlich nicht die erste Wahl der Freizeitbeschäftigung. Dieser Himmel hat aber den Vorteil, das man, mangels Alternative, wieder längere Zeit am Schreibtisch verweilt und sich durch Meldungen und News durchwühlt. Und auch dort

„Old Bus“

Der Gastro Pub „Old Bus“ im Zentrum der Hauptstadt Moldawiens Chișinău hat einen Facebookaccount. Das ist schön, auch wenn ich vielleicht nicht hineinschauen werde. Hineingeschaut habe ich in die Speisekarte, die weltmännisch nur in rumänisch und russisch verfasst ist. Und

Designding

In der Aufarbeitung und der Verstehensarbeit des alltäglichen Kreativitätswahns greife ich manchmal gerne auf alte logische Systeme zurück, in diesem Fall das bekannte Orniogramm. Und so suche ich in dem mir bekannten Aufbau aller künstlerischen und kunsthandwerklichen Berufe das oder

Abendessen

Das Plastik schneidet sich deutlich sichtbar in seine Hände. Es sind 1, 2, nein 3, dieser moderen urbanen Knisterplastiktüten, die Ihren Inhalt der Umwelt jederzeit mitteilen. Aber in diesem Fall ist alles harmlos, kein Zukauf eines Erotikshops oder verschiedene Assocoirs zum

Ich will Dornfelder

Plötzlich gestaltet sich die Verköstigungssituation in dem Meeresfrüchteuniversum des Backfischbratstandes als schwierig, als der bestellte Dornfelder in dieser Garküche nicht gefunden wird. Hektisches Suchen. Die Kundin ist ungeduldig. Auch ein Weihnachtsmarkt ist kein Zuckerschlecken. Dann wird ihr ein Glas über

Das Ganze und seine Teile

Irgendwie habe ich die Zusammenführung von zwei Teilen in anderer Erinnerung. Denn wenn das Ergebnis ein festes und stabiles Ganzes sein soll, muß ich ja irgendwie die Materie klammern, kleben oder irgendwie anders vereinigen. Oder so ähnlich. Dabei hilft natürlich

Die fleckenlose Currywurst

In der mobilen Gesellschaft gehört die Bewegung zu den permanenten Daseinsformen – ich diskutiere hier nicht den Sinn oder Unsinn dieser Philosophie – Bewegung, die vom Faktor Zeit modelliert wird und in einem andauernden Kampf ihrerselbst mit der physikalischen Horizontlinie

Kollagen

Hiermit vermelde ich, das ich ein neues Wort gelernt habe Der Künstler kennt das Wort Collagen, der Gourmet noch nicht. Der Künstler kennt das Wort Collagen, als „eine Technik der bildenden Kunst als auch ein in dieser Technik geschaffenes Kunstwerk.

Freiluftküche

Im Sommer schwinden alle Grenzen zum Nachbarn beim Draußenessen. Die akustischen Verzehrgeräusche dringen nun konzentrierter an mein Ohr, aber davor steht in der Regel der Vorgang des sich geschmacklichen Festlegens. Und hier kommt es immer wieder zu spannenden Begegnungen. „Eine

Der Kater schmollt

Der Kater schmollt. Wahrscheinlich - denn ich habe in seinen Freßnapf geschaut und mich dort bedient. Beides war gut, sehr gut, wirklich empfehlenswert, nur das, für andere hungrige, hedonistische Zeitgenossen gedachte Hinschauen mit einem technischen Glasauge gefiel dem Kater irgendwie

Ich bin Bankmitarbeiter

Ich bin Bankmitarbeiter, dafür hole ich mir ab und zu ein paar Scheine ab. Das ist schön und macht manche Dinge des Lebens einfacher. Ich werde gehegt und gepflegt – von meinem Arbeitgeber, der eigentlich wie die Hexe aus Hänsel

Die Prinzessin

Die junge Frau, zwei Bänke vor mir in der Strassenbahn, trug einen kecken Bubikopfhaarschnitt und ein schwarzes Kleid. Bei Aussteigen drückte sie eine schwarze Tasche unter ihren rechten Arm, auf der gross gestickt der übliche Logoname stand, in diesem Fall

Ich bin Hedonist

Es ist einfach wunderbar. Der Individualismus erschafft die Konformität neu, indem er nach normierten Speisen ruft: ein Brötchen mit Industriefleisch und E-Nummern-freien Geschmacksverstärkern. Hmmh, lecker … Auch ich bin ein Hedonist, wenn ich Hunger habe möchte ich nicht hungern, wenn

Mobiles Weihnachtsmenü

In der S-Bahn stolpere ich in die Geruchsexplosion einer amerikanischen Burgerkette. Dabei bin ich auf dem Weg zum Menü, das ich mir, obwohl eine semantische Gleichheit vorliegt, doch etwas anders (optisch und sensorisch) vorgestellt habe. Ey Alder, iss noch einen,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen