Zappa is gone

Zappa is gone. Nun ja, das weiß man ja. Der gute Herr ist tot, schon lange Zeit, leider. Aber gone jetzt auch von seinem Bildnis. Vor einigen Jahren begegnete er mir leibhaftig im Berliner Cafe “Zuckerfee” , stilecht über dem

Promenade

Ein legendärer Mann dieser Keith Emerson, Kopf und Mitgegründer von Emerson, Lake und Palmer und auf Schultaschen – es waren eher die alte und gebrauchte BW-Kampftasche groß – fand sich das Logo der Band mit den stilisierten und hohen und

Ende des Experimentes

Ende des Experimentes, der Flügel bleibt leer, die Tasten schweigen. Heute las ich, das der Elektronik-Pionier Edgar Froese tot ist. Höchste Zeit sich noch einmal die alten Scheiben wie “Encore”, “Ricochet” oder “Pergamon” von Tangerine Dream noch einmal anzuhören …

Fritz und Ringo

Bitte schön, was ist denn das für ein Päarchen? Scheibt man die Nachnamen dazu wird es schon klarer; Star(r) und Teufel. Auch das wieder eine Kombination mit einer eigenwilligen Note, gerade wenn man den Nachnamen zum englischen Wort “star” verkürzt,