Der Gourmet

Nach dem Frühstück hatte ich heute eine Begegnung mit dem Katzengourmet. Der Katzengourmet – ich lasse hier mal die Genderthematik außen vor – ist im allgemeinen ein unselbstständiges Gourmetwesen, das das Speisenangebot durchaus individualistisch wahrnimmt, auch durch eine Akzentsetzung der

Auto

Das hat Mutti nicht geschrieben, aber so gemeint. Immerhin könnte man meinen, das unter der Folie noch etwas anderes geschieht. Also handelt es sich vielleicht um eine Art Puppenstadium. Friedrich Hölderlin könnte da mit Zeilen aus seinem Gedicht “Patmos” weiterhelfen.

Rauchen

Liebe Werbung und liebe Physik, ich verstehe euch nicht. Wenn es brennt, brennt es und erzeugt, gemäß den chemischen Bestandteilen gewisse oleofaktorische Dinge. Es riecht. Es stinkt. Und ihr schreibt “weniger Rauchgeruch”. Verstehe ich nicht. Das lässt nur die Deutung

Hunger

Das ist mein Mittagessen, ein veganes Wiener Würstchen mit saisonalen Beilagen. Habe ich so bestellt bei Fleischfrei, dem vegetarischen und veganen Lieferservice. Kam aber nicht. Und dann rief man mich an; stehen im Stau auf der Straße XYZ, kann noch

Bullshit-Konferenz

Im Sinne der immerwährenden und stetigen Arbeit am Kunden sind immer Hinweise auf örtliche Gegebenheiten extrem wichtig. Das hätte vielleicht mein Beitrag zur Plakatkampagne in Paris, nämlich von Künstlerbildern, die sich einmischen, gegen die Bullshit-Konferenz, sein können und wenn wir

Hilfe, ich bin ein Dieselmotor

Hilfe, ich bin ein Dieselmotor und jetzt bin ich aus der Mode. Hilfe, ich bin ein Dieselmotor, aber nur ein bißchen, denn meine grundlegende Betriebsweise ist anders und doch ähnlich. Ich funktioniere ohne Sprit, meistens jedoch, schaffe 400.000 mindestens, nur

Think

Wie gehe ich mit diesem appellativen und analogen und unmessbaren Zeug eigentlich um, nämlich der Aufforderung zum Denken als Selbstzweck, das quer über den Bürgersteig geschrieben ist. THINK. Zugegebenermaßen bin ich fast wegen der Aufforderung ein bißchen verstört. Ich!? Bin

Placeholder

Immer grüner – das Netz

Ecosia ist eine umweltfreundliche Suchmaschine und funktioniert im Grunde wie andere Suchmaschinen, jedoch spendet Ecosia mindestens 80% der Sucheinnahmen an ein Regenwaldschutzprojekt des WWF. Dadurch können die Nutzer mit jeder Suchabfrage etwa zwei Quadratmeter Regenwald retten – ohne auch nur

Ich liebe

Ich liebe es – vor den Bergen von knackigen Salaten und Brötchen abends um 20 Uhr im Verbrauchermarkt meiner Wahl zu stehen. Ich bin ein Individuum. Ich bin autonom. Das ist mein Ding. Auf meinen Tisch kommt nur das Frischeste.

Plastic Planet

Mit Plastik ist wohl nur bedingt Geld zu verdienen, zumindestens aus der Sicht der Kulturindustrie. Nur so kann ich mir die Tatsache erklären, das ein so wichtiger Film mit nur so wenigen Kopien startet. Oder ist das Material zu brisant?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen