Aus der Bloggeschichte

Der Himmel …

„Die Beschissenheit der Dinge“ ist ein flämischer Kinofilm des belgischen Regisseurs Felix Van Groeningen. Und dazu passt das Wandtattoo, das ich an einem Haus gefunden habe und in einer Ampelpause

Schatten tanzende Monde

„Schatten tanzende Monde“ habe ich mal in einem Gedicht in den 90ern geschrieben. So ist es, und der Duisburger Hauptbahnhof ist im Winterhalbjahr und nachts voll davon. Ein eigenwilliger Kunstraum,

Schwerter zu Pflugscharen

Puuh, hier läuft aber generell etwas schief. Denn die Nähe der Waffe zum Gesicht darf durchaus als bedenklich eingeschätzt werden. Oder vielleicht wird nach alter Wild-West-Manie hier nur der Pulverrauch
Neuerscheinungen der edition dpe
Neuerscheinungen der edition dpe
Ausstellungen
Ausstellungen

Ausstellung Jazzfotografie

TRANSIT – BBK Düsseldorf zu Gast im Kunstverein Duisburg

Ute Augustin-Kaiser, Vera Herzogenrath, Andreas Matyas, Carola Paschold, Sigrid van Sierenberg, Angelika Stienecke, Andrea Temming und Guntram Walter Begrüßung: Herbert Gorba, 1.Vorsitzender, Kunstverein Duisburg Grußwort: Thomas Krützberg, Beigeordneter Stadt Duisburg

Menschenräume | Human‘s Spaces

Im Rahmen der Internationalen Photoszene Köln zeigt der Kunstverein 68elf e.V. Köln in Odonien 72 Positionen von internationalen Fotografinnen und Fotografen Mensch ohne Raum ist nicht denkbar. Der erste Raum

„rheine träume“ im September im Carlswerk in Köln

Nach 2012 und 2014 zum dritten Mal präsentieren vom 20.–25. September 2016 28 Profi-Fotografen des Verbandes FREELENS unter dem Motto „rheine träume“ ihren Blick auf das Rheinland. Das Themenspektrum ist
Uwe Johnson „Mutmassungen über Jakob“

Aber Jakob ist immer quer über die Gleise gegangen.