artscenico und die Kunst im Stundenhotel

Categories2011 / artscenico

Ein ungewöhnliches „Kunst-Spiel“ mit Klischees hat sich artscenico in Dortmund einfallen lassen: „Kunsthuren“ verkaufen sich in einem ganz realen Stundenhotel.

Schauspielerinnen aus dem „Orient“, dem „Ostblock“ und dem „alten Europa“ laden das Publikum, abgezählt und gegen Bares, ins Zimmer ein. Dort gibt es keinen Sex, sondern künstlerische Angebote – vom Volkslied bis zur dramatischen Szene, von der Lebensbeichte bis zum Soap-Clip. Die „Verkaufsveranstaltung für Kunst“ findet am 29. und 30. Oktober im Dortmunder Stundenhotel „Escort Club“ statt, die künstlerische Leitung hat Rolf Dennemann.

artscenico e.V. ist ein Verein zur Förderung internationaler kultureller Begegnungen. Seit 1991 hat er sich auf die Durchführung und Organisation von überwiegend ortsspezifischen und oft spektakulären Projekten mit meist internationaler Beteiligung spezialisiert. Mit den „Kunsthuren“ will artscenico auf die zunehmende Kommerzialisierung der Kunst aufmerksam machen.

Weitere Informationen unter www.artscenico.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen