Revolutionsidylle

Categories2013

Was für eine Idylle, auf dem Boden sitzen, ein Transparent malen und aufhängen. Doch wer sieht und wer stört sich daran, außer ein paar Kleinbürger, die vielleicht um die vollständige Existenz ihrer Vorgartenzweige fürchten. Und das alte “A” ist doch längst abgenudelt und darf in den Bereich Revolutionsidylle abgelegt werden. Und somit wird diese anarchische Form der Meinungsäußerung zur Insel einer Seeligen innerhalb einer ausspionierten Welt. Denn diese Wutäußerung ist in ihrer Offensichtlichkeit ungefährlich. Hier könnte jeder Geheimdienst seine Kräfte sparen und sie stattdessen synergetisch auf das Wichtige bündeln. Wo das in etwa ist, zeigen jetzt der NDR und die Süddeutsche Zeitung im Projekt Geheimer Krieg: “Spionieren Sie zurück: Finden Sie die Agenten vor Ihrer Haustür!”