Vergesst Wikipedia

Vergesst Wikipedia, die Weltwissen-Enzyklopädie, die ich regelmäßig konsultiere, wenn ich mich in mir fremde Gebiete begebe, um gegen Überraschungen gewappnet zu sein. Man weiß ja nie. Dort kommt z.B die vielfältige Kulturlandschaft rund um den Borsigplatz in Dortmund nur in Reduktion auf die schwarz-gelben, nicht immer glücklichen, Ballspieler vor. Und natürlich ein bißchen Stadtgeschichte. Das die angrenzende Oesterholzstraße mit dem Wildschütz z.B. geradezu eine Straße von Berühmtheiten ist, Fehlanzeige. Über das Warum lässt sich aber nur spekulieren. Aber Verschwörungstheorien bringen einen nicht wirklich weiter. Und so lohnt es sich einen spaziertechnischen, führungsbegleiteten Abstecher auf diese Straße zu machen. Es ist wirklich erstaunlich. Die Fülle an Unbekannten und Skurillem … an Lebenskünstlern, Altären und Handwerkern, wissentschaftlich begleitet und ausgeführt von Dr. h.c. Wilfurt Loose. Das nebenstehende Foto zeigt im übrigen wie sich Einheimische neben ihrer Altarnische an der Dürener Straße fotografieren lassen.

Borsig-Vips, Führung zu unbekannten Berühmten und Mythen
Sa., 23. Mai 2015, 14:00 Uhr
So., 24. Mai 2015, 18:00 Uhr
Sa., 30. Mai 2015, 14:00 / 18:00 Uhr
www.borsig11.de

1 Kommentare

  1. Pingback: Können Sie Pommes? - Büro für Vieles

Kommentare sind geschlossen.