Terrorismus

Lass mich in Ruhe

Lass mich in Ruhe, sagt Volker Wissing, ein juristisches Konstrukt wie eine Tarifautonomie ist mir wichtiger, als der Bürger, dieses unseres Landes. Wo kämen wir denn hin, wenn der Mehrheit nach dem Maul geredet würde. Ruhe ist die erste Ministerpflicht.

Lass mich in Ruhe

Werden wir uns je wieder sicher fühlen?

„Werden wir uns je wieder sicher fühlen?“ stand auf dem Aufsteller, daneben drei statisch lächelnde Menschen. Dieser gefühlsdusselige Annäherungs-, Kontakt- und Welterklärungsversuch einer religiösen Sondergemeinschaft begegnete mir heute morgen mal wieder am Hauptbahnhof. Ohne das ich jetzt irgendwelche eschatologischen Anwandlungen

Werden wir uns je wieder sicher fühlen?

Waffenverbot im Karneval

(Eigener Bericht) Nun ist es endgültig beschlossen. „Schweren Herzens“ und „wir haben uns die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht“, wie der Sprecher sich ausdrückte, wurde nun für die tollen Tage im Rheinland im Februar 2015 ein absolutes Waffenverbot ausgesprochen. Das

Waffenverbot im Karneval

Tick Tack

Uhren, Zeitmeßgeräte der besonderen Art, von mechanischen Urgesteinen bis hin zu Schichtzugehörigkeitssymbolen. So weit so gut. Ich habe nur eine Holzpendeluhr, ansonsten schaue ich zeitgemäß aufs Handy. Damit geht mir offenbar ein wenig Stil ab, keine „Tag Heuer Grand Carrera“

Tick Tack

Die Mind-The-Gap-Stadt

Das meistgehörte Wort in den letzten Tagen in London war der englische Kurzsatz "Mind-The-Gap"; was meint die vermeintliche Bewahrung des Hörers vor dem großen Unglück. Oh ihr mitdenkenden, anonymen Sprecher, die ihr mich um meinen Kopf beraubt, der mich die

Die Mind-The-Gap-Stadt

Der Unterschied zum Terrorismus

„Not a crime“ heisst die Kampagne, die Selbstportaits von Fotografen aus aller Welt umfasst. Sie sind auf der Flickr Bildgalerie gleichen Namens zu sehen. Der vom British Journal Of Photography initiierte Protest wendet sich gegen Einschränkungen bei der Berichterstattung. Mein

Der Unterschied zum Terrorismus

Nach oben scrollen