Deutsche Bahn

Lass mich in Ruhe

Lass mich in Ruhe, sagt Volker Wissing, ein juristisches Konstrukt wie eine Tarifautonomie ist mir wichtiger, als der Bürger, dieses unseres Landes. Wo kämen wir denn hin, wenn der Mehrheit nach dem Maul geredet würde. Ruhe ist die erste Ministerpflicht.

Lass mich in Ruhe

Werden wir uns je wieder sicher fühlen?

„Werden wir uns je wieder sicher fühlen?“ stand auf dem Aufsteller, daneben drei statisch lächelnde Menschen. Dieser gefühlsdusselige Annäherungs-, Kontakt- und Welterklärungsversuch einer religiösen Sondergemeinschaft begegnete mir heute morgen mal wieder am Hauptbahnhof. Ohne das ich jetzt irgendwelche eschatologischen Anwandlungen

Werden wir uns je wieder sicher fühlen?

Demonstrieren

Demonstrieren ist wie auf ein bißchen Plastik zu verzichten oder E-Auto zu fahren. Im Rahmen der eigenen Bequemlichkeit die Einfachste aller möglichen Lösungen anzustreben, sich dabei aber nicht wirklich ändern zu müssen oder zu wollen. Das Opfer an diesem Wochenende

Demonstrieren

Claus geh jetzt woanders spielen!

Claus geh jetzt woanders spielen! Hier jetzt in den Sandkasten. Zu Plastikförmchen und Zinnsoldaten. Nimm dazu deine Legoeisenbahn, die Du bestimmt noch einer alten Waschmitteltrommel im Keller hast. Hier ist der Gestaltungswillen in vollständig freier Form entfaltbar. Insbesonders wenn Du

Claus geh jetzt woanders spielen!

Ich hasse KI

Ich hasse KI. Ich hasse diese Systeme, die mit ihrer vermeintlich sanften Stimme doch nur systemstabilisierend sind. Und damit meine ich diese allgegenwärtige DB-Stimme an den Bahnhöfen, die eigentlich am fortwährenden Gebrauch des Wortes „Information“ am grünen Eckelschleim selbst erstickt

Ich hasse KI

Verzögerungen im Betriebsablauf

An vergangenen Sonntag (28.01.2019) hatte ich die Gelegenheit einen soliden Einblick in die Poetik der DB-Sprache zu bekommen. Ich habe mich immer schon gefragt was die voluminöse Formulierung „Verzögerung im Betriebdablauf“ wohl bedeutet. Nun, seitdem weiß ich, sie bedeutet auch

Verzögerungen im Betriebsablauf

Ich mag Kuscheln

Ich mag Kuscheln, keine Frage. Einfach mal liegenbleiben alleine, auch sehr gerne zu zweit – weil der Zug Verspätung hat. Die App sagt uns die Wahrheit. Nun ist aber im städtischen Verdichtungsraum mit den üblichen kurzen Taktzeiten diese Werbung hier

Ich mag Kuscheln

Laut kommt immer gut

Endlich mal nicht dieses weichgespülte „Der Kunde ist König“ oder es müsste es hier nicht genauer heißen „der zu spät kommende Kunde ist König“; deswegen andere Kunden dem König die rote Pforte des REs aufhalten und einem eigenwiligen Duktus der

Laut kommt immer gut

Teststrecke

Ein großer Klebemittelhersteller testet zur Zeit offenbar seine Stripes am Duisburger Hauptbahnhof, einem dieser wunderbaren Orte des allgemeinen Wohlbefindens. Denn die wohlweislich ästhetische Glashülle, die hier noch nicht einem „Deutsche-Bahn-Bahnhofsallgemein“ gewichen ist, ist an vielen Stellen mit diversen Streifen versehen,

Teststrecke

Ruhig verhalten

Der fortwährend andauernde Gebrauch von Euphemismen ist ja wie bekannt bei der deutschen Bahn alltäglicher Usus. Und ich bin immer wieder begeistert statt des überholten und staubigen Wortes „Verspätung“ das dynamisch klingende „neue Ankunftszeit“ zu vernehmen. Nun ist aber der

Ruhig verhalten

Rasieralarm

Am 02.02. heisst  es im RE nach Hamm plötzlich „Rasieralarm“. Zumindestens meine ich das Wort deutlich gehört zu haben. Züge sind eben mystische Orte. Man wird im Stehen bei sich auf sich zurückgeworfen. Nur als dann 3 Gestalten mit Rotwein,

Rasieralarm

Willkommen im ICE

Nach dem Einsteigen kommt die Dame von Bahn mit den obligatorischen Zeitungen. „Welche Tageszeutung hätten sie denn gerne? Die Auswahl der Mitreisenden fällt auf das Exemplar der Kai Dieckmann Presse, die aus aktuellem Anlaß rechts von und über dem Zeitungsnamen

Willkommen im ICE

Zugfahren

Zugfahren macht immer Spaß: das Vorbeirauschen der Landschaft und der Lärmschutzwälle, die leider nicht so farbig und unterhaltsam wie auf der A 40 gestaltet sind – gerade ist es eher werkzeugmaschinengrün – die Mitreisenden, von denen manche interessante Gespräche führen

Zugfahren

Nach oben scrollen