Zensur

Das Biolandmädel

Wie geht das Biolandmädel eigentlich mit der #metoo Debatte um. Weil es ungefragt angegrabst, aufgerissen und verspeist wird. Das wird doch wohl noch gesagt werden dürfen!! Oder sollen wir unsere Sprache nur noch rein neoliberialistischen Kriterien unterwerfen, in dem bei […]

Das Biolandmädel

Leidkultur

Gerade las ich „Klarer Kurs bei der Zuwanderung – Humanität, Ordnung, Begrenzung“ , die jetzt die blau-weiße Einheitspartei in Deutschlands Süden – lautstark, leise geht nämlich nicht – propagiert. Und parallel dazu wird das Wort Leitkultur wieder in die Schlagzeilen

Leidkultur

Automatisierte Deutschstunde

Eigentlich glaubte ich, das ich als Kulturmensch frei schreiben könnte. Themen habe ich genug. Ich bin wortgewandt und -witzig, also alles Dinge, die die Schreibe – auch für andere – interessant machen könnte. Leider weit gefehlt. Mein letzter Blogartikel kriegt

Automatisierte Deutschstunde

Interessiert mich nicht

Peter Glaser hatte ein Hundebild gebloggt, das im Kopf vieler Menschen sicherlich zweideutige Assoziationen auslösen könnte. Mit Verweis auf Loriot hat er das Bild mit Schwanzhund betitelt. Facebook – das ist doch die Firma mit dem „Interessiert mich nicht“-  fand

Interessiert mich nicht

Die deutschen Censoren

Das Aufbauen einer Öffentlichkeit gehört in den Social-Media-Zeiten zur Standardtätigkeit des vernetzten Menschen mit und ohne facebooksche Timeline. Eine ganze Industrie kümmert sich darum, die vorgaukelt, daß ihr Verständnis und Logik mindestens den Bewertungs- und Einordnungsalgorithmen von Crawlersystemen, gleichzusetzen ist.

Die deutschen Censoren

Ai Weiwei und Bob Dylan

Mag Ai Weiwei Bob Dylan? Keine Ahnung. Letzterer trat jetzt aber in Peking auf und man wäre versucht diesen Auftritt mit Altersmilde abzutun oder mit geschäftsmäßigen Abhaken der Standorte, wo man noch nicht gespielt hat, was auf Dylan aber eher

Ai Weiwei und Bob Dylan

Zappa zensiert

Das ist Zappa jawohl, das Original nebst einer Fotografie, wie ich sie situativ in einer Kneipe in einer großen deutschen Stadt gefunden habe. Und dann abgedrückt habe. Da das Original offenbar nicht mehr bekannt ist, wird auch die Reproduktion trotz

Zappa zensiert

Zensur in Duisburg

Eigentlich ist mir das bloße Wiedergeben von weiteren Links zu wenig. Aber wenn Daten verschwinden bzw. bzw. mit rechtlichen Mitteln Dinge geradegerückt werden sollen, finde ich wichtig, das diese Tatsachen verbreitet werden. In der Weite des Netzes kann man wunderbar

Zensur in Duisburg

Es geht weiter

Es geht weiter. Wir werden totgeschützt. Ach ja, es waren früher die sorgenden Augen der Eltern, nur sind es die sorgenden Augen der Unternehmens-CEOs. Und ich fühle mich wohl, sehr wohl. Alles ist Watte und weich, alles ist Disney! Unter

Es geht weiter

Der Unterschied zum Terrorismus

„Not a crime“ heisst die Kampagne, die Selbstportaits von Fotografen aus aller Welt umfasst. Sie sind auf der Flickr Bildgalerie gleichen Namens zu sehen. Der vom British Journal Of Photography initiierte Protest wendet sich gegen Einschränkungen bei der Berichterstattung. Mein

Der Unterschied zum Terrorismus

Nach oben scrollen