2012

Glücklich gemacht werden

Ein neuer Begriff im Netz ist „Xingfu – glücklich gemacht werden“, schreibt das Süddeutsche Magazin in der Ausgabe 51/2012 über China und meint damit eine Form von Ironie, wenn es um die Frage und die Suche nach dem Glück geht. […]

Glücklich gemacht werden

Ich bin 679

Das sagt mir ein kleiner Zettel, den ein Apparat ausspuckt und mir auf diesem Weg mitteilt, was ich nun tun soll. Nämlich warten. Vor der Theke in einer Kassenschlange und es ist keine Stadtverwaltung oder öffentliche Hand, sondern ein Lifestyleladen

Ich bin 679

Gefällt mir nicht mehr

Ist man mit 18 nicht erwachsen geworden? Vom Gesetz her mag das stimmen und nun beginnt nach den Sturm- und Drangzeiten das normale und dem Wirtschaftskreislauf angepasste Leben. Was sich so für die Entwicklung von Menschen – immer natürlich mit

Gefällt mir nicht mehr

Das Ende ist nahe

Das Ende ist nahe, soviel ist gewiß und dann noch in diesem Monat, Dezember 2012. Steht geschrieben, unübersehbar und das Datum kommt aus dem Maya-Kalender, dem astronomischer Kalender der Maya. Es ist der am weitesten entwickelte Kalender der mesoamerikanischen Ureinwohner.

Das Ende ist nahe

Protest als Kunst

Es ist sehr leicht gegen (fast) alles zu sein, und noch leichter seit dem es Facebookapplikationen gibt, die den Protest in ein "Gefällt mir" gießen, was aber letztendlich nur ein Jasagen und nicht ein wirkliches Neinsagen ist. Jetzt widmete sich

Protest als Kunst

Im Parkhaus

Auch mein Auto freut sich über die weihnachtliche Begrüßung im Parkhaus mittels vertopfter grüner naturidentischer Nadelbäume. Sagte ich gerade AUCH? Ich nicht, ich finde das ziemlich besch*. Aber noch ist etwas Raum, diesem zu entgehen, der mit fortschreitenden Dezember immer

Im Parkhaus

Ramón Valle Trio

Ramón Valle war erst sieben Jahre alt, als er im kubanischen Holguin seine ersten Klavierstunden nahm. Entdeckt wurde er 1985 bei einem gemeinsamen Konzert mit dem inzwischen verstorbenen Pianisten Emiliano Salvador. Valle trat als Solo-Künstler sowie mit dem Jazzquartett Brújula

Ramón Valle Trio

Albanien

Albanien? Warum fährst Du nach Albanien, wurde ich mehrfach im Vorfeld der Reise gefragt. Ist es so, dass vermeintlich weiße Flecken vielen Zeitgenossen Kopfschmerzen bereiten? Wahrscheinlich - aber auch ich wusste vor diesem Aufenthalt nichts von Albanien, das nur kanpp

Albanien

LOKart die achtzehnte

Es ist wieder einmal so weit. Die Kulturmetropole Erkrath schmückt sich  für die 18. Ausstellung Erkrather Künstlerinnen und Künstler. Vertreten sein werden die folgenden Namen: Astor, Clemens, Geisler, Hamacher, Hovestadt, Knuth, Lemm, Pannée, Rapp, Rieth, Rohloff, Schwerdtfeger, Sendermann, Stein, Trommer,

LOKart die achtzehnte

Zahlen in Duisburg

Mit den Zahlen ist das so eine Sache, denn sie sollen möglichst schwer, mächtig und wohlklingend sein. Jede Verkündigung ein Höhepunkt. Jetzt heißt dieser 180.000. Die Verstehenseinheit dazu ist Besucher, nämlich auf dem neuen Duisburger Wahrzeichen „Tiger & Turtle“ im

Zahlen in Duisburg

Frank Haunschild Electric Trio

Der Deutsch-Amerikaner Frank Haunschild gehört zur internationalen Gilde der Jazzgitarristen und ist einer der bekanntesten Dozenten und Gitarristen Deutschlands. Der diplomierte Jazzgitarrist unterrichtet als Professor für Jazzgitarre an der Staatlichen Hochschule für Musik in  Köln. Er hat mittlerweile zehn CDs

Frank Haunschild Electric Trio

Schöne Fotos

Bei Wikipedia finde ich folgendes und zitiere vollständig: „Der Ausdruck Idyll (auch: Idylle) bezeichnet heute harmonisch verklärtes ländliches Leben. Man meint damit meist ein Bild oder einen Zustand, das auf den Betrachter beschaulich und friedlich wirkt. Das Wort stammt vom

Schöne Fotos

Alles ist nur ein Lächeln entfernt

In den herabgeklappten Monitoren des Airbus liefen auf dem kurzen Flug von Wien nach Tirana unablässig die Fluglinienleistungsbeschreibung der Austrian Airlines. Alles ist nur ein Lächeln entfernt. Auch ich bin nur ein Lächeln entfernt von den, in wunderschön grell-altmodisch-rot gekleideten,

Alles ist nur ein Lächeln entfernt

Der Anfang wird das Ende sein

Das es nach dem Gruß aus dem Möbelhaus auch andere und damit auch aktivere Formen des Liegens gibt, konnte am vergangenen Samstag im Rahmen der Dortmunder Museumsnacht vor und im Dortmunder U, bespielt von der Dortmunder Gruppe artscenico, besehen werden.

Der Anfang wird das Ende sein

Die Suppe ist aus

Diesen Ruf hätte man am Samstag abend Essen-Steele hören können nach Abschluß der Vierversionen-Tournee der "Dorforgien" von artscenico. "Die Suppe ist aus"! Aber manchem Zeitgenossen, kam das akustische Ende ("The Dorf" unter der Leitung von Jan Klare) nicht schnell genug

Die Suppe ist aus

Unser Dorf

Das verbale und akustische Alleinstellungsmerkmal "UnserDorf" ist das Kennzeichen einer dörflichen Gemeinschaft, die sich gewissermassen in einer Werbe- und Verkaufsveranstaltung in diesen Tagen an verschiedenen Plätzen und Orten im Ruhrgebiet vorstellt. Nur, das es nichts, außer Gemüsesuppe, zu kaufen gibt.

Unser Dorf

Photokina 2012. R(h)eine Träume

R(h)eine Träume ist eine große Fotoausstellung der Freelens (Rheinland) – Fotografen im Carlswerk, Köln. Der Rhein ist nicht nur ein großer Strom – er ist auch ein Lebensgefühl. Rund 30 Fotografen haben ihre Bilder zusammengetragen und präsentieren „R(h)eine Träume“ in

Photokina 2012. R(h)eine Träume

Nach oben scrollen